Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

gewerbliche Umschulung

Informieren Sie sich über die verschiedenen gewerblichen Umschulungsberufe der DAA Eberswalde

Sie möchten einen neuen Beruf erlernen, sind sich aber nicht sicher, wie die Finanzierung aussehen kann? Hier erhalten Sie detaillierte Informationen.

Umschulungen bei der DAA Eberswalde werden in Vollzeit durchgeführt. Eine Umschulung dauert 28 Monate.

Die Umschulungen beginnen jährlich im April und im Oktober.

Die täglichen Anwesenheitszeiten sind von 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr, montags bis freitags.

Eine Umschulung kann über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. der Jobcenter, aber auch als Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation durch die Träger der Rentenversicherung oder den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr gefördert werden.

Auch eine Selbstfinanzierung mit entsprechender Ratenvereinbarung ist möglich.

Eine Umschulung kommt immer dann in Betracht, wenn Sie bisher keine Berufsausbildung erworben haben oder Ihren erlernten Beruf (beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen) nicht mehr ausüben können. Die Voraussetzungen richten sich nach dem gewählten Berufsbild. Ein Hauptschulabschluss ist jedoch mindestens erforderlich.

Zielgruppe
Arbeitsuchende, Beschäftigte, Firmen, Rehabilitanden


Inhalt
Theorieinhalte:

- Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
- Elektrische Installationen planen und ausführen
- Steuerungen analysieren und anpassen
- Informationstechnische Systeme bereitstellen
- Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
- Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen
- Antriebssysteme auswählen und integrieren
- Gebäudetechnische Anlagen ausführen und in Betrieb nehmen
- Energietechnische Anlagen einrichten und in Stand halten
- Automatisierte Anlagen in Betrieb nehmen und in Stand halten
- Elektrische Anlagen planen und realisieren, in Stand halten und ändern
Schwerpunkte
Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan dieses Berufsbildes. Durch den gezielten Einsatz unterschiedlicher Unterrichtsmethoden werden Sie praxisnah auf die Prüfung vorbereitet.
Sonstiges
 
    
Veranstaltungsart
Tagesunterricht
Veranstaltungsform
Vollzeit
Fördermöglichkeiten
Bildungsgutschein nach Einzelfallentscheidung der Agentur für Arbeit, des Jobcenters bzw. der Optionskommunen
Förderung durch andere Leistungsträger: Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften, Berufsförderungsdienst
Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
  

Abschluss
Kammerprüfung

Zielgruppe
Arbeitsuchende, Beschäftigte, Firmen, Rehabilitanden
  


Inhalt
Theorieinhalte:

- Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
- Elektrische Installationen planen und ausführen
- Steuerungen analysieren und anpassen
- Informationstechnische Systeme bereitstellen
- Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
- Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen
- Antriebssysteme auswählen und integrieren
- Gebäudetechnische Anlagen ausführen und in Betrieb nehmen
- Energietechnische Anlagen einrichten und in Stand halten
- Automatisierte Anlagen in Betrieb nehmen und in Stand halten
- Elektrische Anlagen planen und realisieren, in Stand halten und ändern
Schwerpunkte
Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan dieses Berufsbildes. Durch den gezielten Einsatz unterschiedlicher Unterrichtsmethoden werden Sie praxisnah auf die Prüfung vorbereitet.
Sonstiges
 
 
Veranstaltungsart
Tagesunterricht
Veranstaltungsform
Vollzeit
Fördermöglichkeiten
Bildungsgutschein nach Einzelfallentscheidung der Agentur für Arbeit, des Jobcenters bzw. der Optionskommunen
Förderung durch andere Leistungsträger: Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften, Berufsförderungsdienst
Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
 
 
Abschluss
Kammerprüfung